Primary tabs
    Secondary tabs

      Anlagevehikel

      Für die Gestaltung ihrer Vermögensanlagen finden vermögende Privatanleger und institutionelle Investoren in Luxemburg eine breite Palette von special purpose vehicles, die schnell und unbürokratisch aufgelegt werden können.

      Die gängigsten Anlagevehikel sind die beiden klassischen Investmentfondsstrukturen – die Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (Société d’investissement à capital variable - SICAV) und das Sondervermögen (Fonds commun de placement - FCP) – sowie die Finanzbeteiligungsgesellschaft (Société de participations financières - Soparfi), die Investmentgesellschaft zur Anlage in  Risikokapital (Société d'Investissement en Capital à Risque – SICAR) und die verschiedenen Verbriefungsvehikel.

      Diese Vehikel werden in der Regel auf die spezifischen Bedürfnisse des Anlegers zugeschnitten und können sehr vielseitig eingesetzt werden: zur Projektfinanzierung, zur Finanzierung von Immobilien- oder alternativen Investitionen, für Investitionen in Risikokapital, für die Verwaltung von Beteiligungen, für Kapitalmarkttransaktionen, für die Verwaltung von Patenten ind Lizenzen.