Primary tabs
    Secondary tabs

      Finanzinstitutionen

      Die große politische, rechtliche und steuerliche Stabilität Luxemburgs, der moderne und durch EU-Direktiven vordefinierte legislative und reglementarische Rahmen sowie die Weltoffenheit des Landes bieten Finanzinstituten ein ideales Umfeld für die Entwicklung von Produkten und maßgeschneiderten Dienstleistungen für eine internationale Kundschaft.

      Als Mitglied der Europäischen Union garantiert Luxemburg den freien Verkehr von Personen, Waren, Dienstleistungen und Kapital unter gleichzeitiger Beachtung der Regeln und Standards der internationalen Institutionen. Zwei Aufsichtsorgane sind für die Aufsicht über den Finanzsektor verantwortlich.

      Luxemburg bietet ein sehr hohes – aber nicht uneingeschränktes – Maß an Vertraulichkeit, hat aber gleichzeitig ein strenges Regelwerk zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erlassen.

      Die Verfügbarkeit einer großen Anzahl an hochspezialisierten Dienstleistungen erlaubt es den Finanzinstituten, Skalenerträge durch das Outsourcing von Nebenaktivitäten zu realisieren.