Primary tabs
    Secondary tabs

      Grüne, soziale und nachhaltige Anleihen

      Einer der erfolgreichsten Wege für das Aufbringen von Kapital zur Bekämpfung des Klimawandels sind die internationalen Kapitalmärkte. Regierungen und privatwirtschaftliche Stellen geben zur Finanzierung ihrer Projekte regelmäßig Schuldpapiere in Form von Anleihen aus. Wenn solche Projekte mit einer größeren nachhaltigen oder sozialen Entwicklung in Zusammenhang stehen, werden sie als nachhaltige Entwicklungsanleihen bezeichnet.


      Die beliebtesten Instrumente sind Green Bonds. Green Bonds sind festverzinsliche Instrumente, mit denen finanzielle Mittel für Aktivitäten mit Klima- oder Umweltschutzbezug eingeworben werden. Sie besitzen starkes Wachstumspotential, da die Mittelbeschaffung über Green Bonds für Emittenten ein vielseitiges Instrument ist und für die Investoren gut überschaubar.

      Luxemburg ist ein Pionier und zugleich weltweiter Hub für Green Bonds. 2007 listete die Börse Luxemburg (LuxSE) den ersten Green Bond der Welt, der von der in Luxemburg ansässigen Europäischen Investitionsbank (EIB) ausgegeben wurde.

      2016 gründete die LuxSE als Erweiterung ihres traditionellen Geschäfts die Luxembourg Green Exchange (LGX), den ersten Handelsplatz der Welt für das Listing grüner Anleihen. Seitdem kam auch die Notierung sozialer und nachhaltiger Wertpapiere hinzu.


      Die an der LGX gelisteten Wertpapiere müssen strenge Aufnahmekriterien hinsichtlich Zertifikaten, Verwendung des eingeworbenen Kapitals und vor allem Ex-ante- und Ex-post-Kontrollen erfüllen. Letzteres ist bislang noch nicht die allgemeine Norm. Die Entscheidung für die Einführung von Ex-post-Kontrollen als eine der Zugangsvoraussetzungen garantiert, dass an der LGX geführte Wertpapiere auch wirklich den Umweltanspruch erfüllen.

      Derzeit sind über 50 % aller Green Bonds in Luxemburg notiert, das damit das Green-Bond-Zentrum der Welt ist. Über die LGX bietet die Börse Luxemburg Emittenten und Anlegern eine Umgebung, in der sie miteinander in Kontakt kommen können, um ihre Umweltschutzziele umzusetzen.

      Eine zunehmende Zahl von Investoren nehmen auch ESG-Prinzipien in ihre Anlagestrategien mit auf. Diese neue Entwicklung hat zu einer merkbar gestiegenen Nachfrage nach der Ausgabe sozialer und nachhaltiger Anleihen geführt. Deshalb nahm die LGX kurz nach ihrer Gründung auch soziale und nachhaltige Anleihen auf.