Primary tabs
    Secondary tabs

      Versicherungen & Pensionen

      Innerhalb der europäischen Union hat sich der Finanzplatz Luxemburg als Standort erster Wahl für den Vertrieb von Versicherungsprodukten im Rahmen der innergemeinschaftlichen Dienstleistungsfreiheit etabliert. Derzeit haben sich etwa Hundert Versicherungsgesellschaften am Platz niedergelassen, überwiegend Filialen großer internationaler Konzerne.

      Der Zugang zum Berufsstand des Versicherers ist in Luxemburg streng geregelt. Jede natürliche oder juristische Person, die Versicherungsgeschäfte im Großherzogtum betreiben möchte, muss eine Zulassung des zuständigen Ministers haben. Über die Zulassungskriterien soll insbesondere die Zahlungsfähigkeit der Versicherungsgesellschaften sichergestellt werden.

      Sowohl sämtliche Akteure des Versicherungssektors als auch ihre jeweiligen Aktivitäten unterliegen der Beaufsichtigung durch die Versicherungsaufsicht Commissariat aux Assurances (CAA), die als öffentlich-rechtliche Anstalt dem Ministerium untersteht.

      Versicherungen

      Die in Luxemburg zugelassenen Versicherungsgesellschaften machen mehr als 90% ihres Umsatzes außerhalb von Luxemburg, mit einem Schwerpunkt auf Lebensversicherungen. Die Luxemburger Versicherer haben sich insbesondere auf fondsgebundene Lebensversicherungen spezialisiert, wodurch ihre Kunden Versicherungsschutz und Rendite unter einen Hut bringen können. Dies gilt besonders für Lebensversicherungsverträge, die an zweckgebundene Fonds gekoppelt sind – Instrumente, die im Bereich der Vermögensverwaltung immer beliebter werden.

      Die nicht im Lebensversicherungsgeschäft tätigen Versicherungen in Luxemburg, insbesondere Seeschadensversicherungen auf Gegenseitigkeit und andere Spezialversicherer, arbeiten ebenfalls überwiegend auf den internationalen Märkten.

      Rückversicherungen

      Seit 1984 verfügt Luxemburg über einen speziellen legislativen Rahmen für das Rückversicherungsgeschäft. Es sind ungefähr 250 Rückversicherungsgesellschaften in Luxemburg domiziliert, insbesondere Eigenversicherungsunternehmen (Captives), welche zu großen Industrie-, Handels- oder Finanzkonzernen gehören.

      Renten

      Der gesetzliche Rahmen in Luxemburg erlaubt es auch, drei Arten von Pensionsvehikeln zu gründen, die sich insbesondere an multinationale Unternehmen richten, die ihren Angestellten länderübergreifend harmonisierte Pensionspläne anbieten möchten. Als Alternativen bieten sich ein Pooling-Vehikel für Pensionsfonds, ein Gruppenversicherungsvertrag sowie der Pension Trust (fiducie pension) an.