Primary tabs
    Secondary tabs

      Mikrofinanz weiterbringen

      Mikrofinanz weiterbringen

      Der Luxembourg Microfinance and Development Fund (LMDF), ein neuer Mikrofinanzfonds, ist von einem breiten Bündnis zwischen öffentlicher Hand und Privatwirtschaft gestartet worden. Der Fonds wird von zahlreichen Banken in Luxemburg vertrieben. Die doppelte Zielsetzung lautet, soziale und finanzielle Rendite zu unterstützen. LMDF selbst bietet keine Mikrokredite an, sondern unterstützt lokal verankerte Mikrofinanzinstitutionen. Ziel ist es, auf ein Fondsvolumen von 25 Millionen Euro zu kommen.

      Der Fonds trägt zur Reduzierung der Armut in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas bei. Gleichzeitig beabsichtigt er, seinen Investoren eine Rendite zu zahlen, die zumindest einen Inflationsausgleich darstellt.

      >Die soziale Orientierung von LMDF soll komplementär zu den kommerziell orientiertenFonds wirken. So unterstützt LMDF vor allem jüngere Mikrofinanzinstitutionen (MFI) mit beschränktem Zugang zu Geldgebern mit langfristigen Krediten, Garantien und Eigenkapital

      LMDF hat Appui au Développement Autonome (ADA) als Anlageberater engagiert. ADA verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und genießt weltweit in der Mikrofinanzbewegung ein hohes Ansehen.

      Das Aussenministerium, dieDirektion für Entwicklungszusammenarbeit und ADA haben das Projekt LMDF begründet. Diese beiden Akteure haben Aktien der Klasse A gezeichnet, welche eventuelle Kreditausfälle (das Risiko, dass eine Mikrofinanzinstitution seinen finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommt) mit Verlust für die Klasse C (Privatpersonen) in erster Linie absorbieren.

      Die Aktienklasse B ist institutionellen und informierten Anlegern vorbehalten und wurde durch den Luxemburger Staat (Finanzministerium) sowie zahlreiche Finanzinstitutionen gezeichnet (Dexia BIL, BGL BNP Paribas, Spuerkeess, Banque de Luxembourg, Fortuna Banque, Compagnie de Banque Privée, Le Foyer, etika et La Luxembourgeoise).

      Informationen über den Fonds im Internet: www.lmdf.lu