Der Finanzplatz

Kapitalmärkte

Wegbereiter an den internationalen Kapitalmärkten

Kapitalmärkte spielen eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung des Wirtschaftswachstums. Sie stellen Kapital für Projekte bereit, die zur Schaffung von Arbeitsplätzen, zur Erbringung öffentlicher Dienstleistungen, zum Aufbau von Infrastrukturen und zur Innovationsförderung beitragen. Die Kapitalmarktinfrastruktur und die einzigartige internationale Expertise Luxemburgs machen Luxemburg für Unternehmen jeder Größe hinsichtlich der Finanzierung ihrer europäischen und globalen Aktivitäten, zum perfekten Ort.

Luxemburg, wo Innovationen stets vorangetrieben werden, hat sich zu einem internationalen Marktführer im Bereich Fremdkapital, zu einem wichtigen Hub für Verbriefungen und strukturierte Finanzinstrumente, sowie zu einer anerkannten Plattform für die Durchführung wichtiger internationaler Börsengänge entwickelt.

Der Vorteil des luxemburgischen Kapitalmarktangebots besteht darin, dass es genau dort eingesetzt werden kann, wo es gebraucht wird, und sich perfekt in eine internationale Struktur mit nicht-luxemburgischen Elementen einfügen kann.

Die Luxemburger Börse: ein erstklassiger Standort für die Börsennotierung

business

Die Luxemburger Börse (Luxembourg Stock Exchange – LuxSE) kann auf eine lange Tradition als Pionier auf den Kapitalmärkten zurückblicken.

Im Jahr 1963 notierte sie den ersten Eurobond überhaupt. Dieser wurde für die italienische Firma Autostrade platziert, lautete auf eine Fremdwährung ($) und basierte auf englischem Recht. Weitere Meilensteine sind die erste Notierung eines Sukuk (scharia-konformer Bond) im Jahr 2002, die Notierung der weltweit ersten grünen Anleihe im Jahr 2007 und die erste Notierung eines Dim Sum-Bonds in Europa im Jahre 2011.

Die Luxembourg Green Exchange (LGX) ist die neueste Innovation. Mit dem Start der ersten globalen Börsenplattform für nachhaltige, grüne und soziale Wertpapiere trägt die Börse aktiv zur Entwicklung einer globalen Taxonomie bei.

Eine Börse, die ihresgleichen sucht.

  • Globaler Marktführer für internationale Wertpapiernotierungen
  • Weltweit erste Green Exchange
  • Mehr als 37.000 börsennotierte Wertpapiere
  • Mehr als 100 Jurisdiktionen
  • Mehr als 2.500 Emittenten
  • Angebote in mehr als 50 Währungen

Post-Trading-Dienstleistungen: Effizienzsteigerung der Kapitalmärkte

Dank einer Vielzahl von Post-Trading-Dienstleistern hat sich Luxemburg zu einem globalen Zentrum für alle Aspekte der Sicherheiten-Verwaltung, einschließlich Clearing, Abwicklung, Verwahrung und Asset-Servicing entwickelt.

Der größte Anbieter ist Clearstream, die führende internationale Zentralverwahrstelle (ICSD). Clearstream verbindet durch seine Dienstleistungen Emittenten und Investoren auf der ganzen Welt.

Drei weitere Post-Trade-Anbieter sind in Luxemburg ansässig und bieten Zugang zur Europäischen Zentralbank. Zu ihren kombinierten Dienstleistungen gehören die Ausgabe, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie Investmentfonds-Dienstleistungen und globale Wertpapierfinanzierungen.

quote

Als grenzüberschreitender Finanzplatz bietet Luxemburg die perfekten Rahmenbedingungen zur Schaffung von Instrumenten für den Zugang zu den internationalen Kapitalmärkten, sei es zu Finanzierungszwecken eines internationalen Konzerns oder zu Verbriefungszwecken.


Nicki Kayser, Partner, Linklaters

Verbriefung

Im Laufe der Jahre hat Luxemburg seine Position als eines der führenden Zentren für Verbriefungen und strukturierte Finanzinstrumente behauptet. Einer der Hauptgründe für diese Position ist das Vorhandensein eines speziellen Verbriefungsgesetzes, das Innovation und Rechtssicherheit in Verbriefungsstrukturen gewährleistet.

Im Januar 2018 existierten in Luxemburg rund 1.243 Finanzinstrumente.

Die Zuordnung von Vermögenswerten zu einer Verbriefungsgesellschaft kann eine Reihe von Vorteilen bieten, wie z.B. den Zugang zu Kapital zu niedrigeren Kosten, ohne dass ein Bankkredit aufgenommen oder weitere Aktien ausgegeben werden müssen. Die Verbriefung ermöglicht auch die Umwandlung nicht liquider Vermögenswerte in Barmittel und senkt die Finanzierungs- und Übertragungsrisiken auf externe Investoren.

Nach luxemburgischem Recht kann ein extrem breiteres Spektrum an Vermögenswerten verbrieft werden:

  • Hypotheken
  • Leasing / Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
  • Kredite / Notleidende Kredite
  • Wertpapiere
  • KMU-Finanzierung
  • Immobilien
  • Autokredit

Ähnliche Inhalte